Familien

Familienbildung Starke Eltern – Starke Kinder®

Kinder haben das Recht auf gewaltfreie Erziehung. Dieses ist in der UN-Kinderrechtskonvention wie auch im BGB § 1631 verankert. Der Kinderschutzbund arbeitet daran, dieses Recht umzusetzen. Dazu qualifiziert er Eltern sowie pädagogische Fachkräfte im Elternkursprogramm Starke Eltern – Starke Kinder®. Elternkurse dienen dazu, die Kommunikation in der Familie zu verbessern und damit Konfliktsituationen konstruktiv zu lösen. Das bestätigt auch der Forschungsbericht der Fachhochschule Köln (2002): „Die Kurse befähigen Mütter und Väter, entwicklungsfördernde Verhaltensweisen aufzubauen und entwicklungshemmende abzubauen“. Der Deutsche Kinderschutzbund hält frühzeitige und präventive Hilfe und Unterstützung von Eltern für ein effizientes Angebot. Spätere Maßnahmen, die an den (dann meist verfestigten) Problemlagen ansetzen, sind bekanntlich nicht günstiger und in der Wirkung fraglich.

Positive Erziehungleistungen stärken
Ausgangspunkt in den Elternkursen sind immer die positiven Erziehungsleistungen der Eltern, die gestärkt werden sollen. Anhand folgender Fragestellungen hinterfragen die Teilnehmer ihre eigene Erziehungskompetenz.

  • Welche Erziehungsvorstellungen habe ich?
  • Kenne ich mich selbst?
  • Wie kann ich meinem Kind helfen?
  • Wie drücke ich meine Bedürfnisse aus?
  • Wie erkennen und lösen wir Probleme in der Familie?

Antworten auf diese Inhalte werden in einer Kombination aus Theorie und Selbsterfahrung vermittelt. Viele Übungen und Wochenaufgaben helfen dabei, veränderte Einstellungen in Verhalten umzusetzen und in Alltagssituationen zu festigen. Die Elternkurse geben nicht sofort Antwort auf alle Probleme, sondern bieten Hilfestellungen zu ihrer Lösung.

Sie sind PädagogIn und möchten gerne selbst Elternkurse leiten?
MitarbeiterInnen mit pädagogischer/psychologischer Grundqualifikation und Erfahrungen in der Eltern-/Erwachsenen- wie auch Gruppenarbeit können sich vom Deutschen Kinderschutzbund zur Kursleitung für Starke Eltern – Starke Kinder® ausbilden lassen.

Sie sind bereits ElternkursleiterIn und wollen sich verstärkt mit der Zielgruppe der 0-3-Jährigen beschäftigen?
Bereits ausgebildete Kursleitungen Starke Eltern – Starke Kinder werden in dieser zweitätigen Veranstaltung mit dem Material zum Ergänzungsmodul 0-3 vertaut gemacht und sind danach berechtigt Elternkurse speziell für 0-3 durchzuführen.

Sie sind Eltern und möchten gerne einen Elternkurs besuchen?

Der nächste Elternkurs in Erfurt startet am 01.09.2022 um 19:00 Uhr im FamilienZentrum am Anger.

Für weitere Kurse wenden Sie sich bitte direkt an die Elternkursleiter*innen vor Ort. In allen Regionen des Freistaats Thüringen finden Sie die speziell geschulten ElternkursleiterInnen. Wer einen Elternkurs in Ihrer Nähe anbietet, können Sie in dieser Liste einsehen: 

Elternkursleiter*innen in Thüringen

Thüringer Familien in Zeiten von Corona

Familien bzw. Eltern sind mit Ausbruch des Coronavirus besonders belastet. Je nach politischer Entscheidungslage sind Schulen und Kindertagesstätten geöffnet oder geschlossen, Jugendämter oder Beratungsstellen schwerer erreichbar.Viele für Familien wichtige öffentliche Angebote wurden massiv reduziert oder ganz eingestellt. Eltern arbeiten im Homeoffice, so dies möglich ist. Andere können nicht mehr arbeiten gehen, weil sie sich um die Kinder kümmern müssen. Egal in welcher Situation, innerhalb von wenigen Tagen müssen sich Familien auf völlig veränderte Situationen einstellen.

Somit sind Familien durch die Corona-Krise besonders herausgefordert.Als eines der ersten Forschungsprojekte deutschlandweit widmete sich die Studie „Thüringer Familien in Zeiten von Corona“ im vergangenen Jahr der Situation von Kindern, Eltern und Familien. Nun wurde der Abschlussbericht der Untersuchungen unter der Leitung von Professorin Dr. Barbara Lochner von der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften an der Fachhochschule Erfurt zusammen mit dem Kinderschutzbund Thüringen veröffentlicht.

Die Ergebnisse finden Sie mit diesem Link in der Broschüre.