Thüringer Familien in Zeiten von Corona

Familien bzw. Eltern sind mit Ausbruch des Coronavirus besonders belastet. Je nach politischer Entscheidungslage sind Schulen und Kindertagesstätten geöffnet oder geschlossen, Jugendämter oder Beratungsstellen schwerer erreichbar.Viele für Familien wichtige öffentliche Angebote wurden massiv reduziert oder ganz eingestellt. Eltern arbeiten im Homeoffice, so dies möglich ist. Andere können nicht mehr arbeiten gehen, weil sie sich um die Kinder kümmern müssen. Egal in welcher Situation, innerhalb von wenigen Tagen müssen sich Familien auf völlig veränderte Situationen einstellen.

Somit sind Familien durch die Corona-Krise besonders herausgefordert.Als eines der ersten Forschungsprojekte deutschlandweit widmete sich die Studie „Thüringer Familien in Zeiten von Corona“ im vergangenen Jahr der Situation von Kindern, Eltern und Familien. Nun wurde der Abschlussbericht der Untersuchungen unter der Leitung von Professorin Dr. Barbara Lochner von der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften an der Fachhochschule Erfurt zusammen mit dem Kinderschutzbund Thüringen veröffentlicht.

Die Ergebnisse finden Sie mit diesem Link in der Broschüre.