Prozessmoderator*innen

Ausbildung zur Moderatorin/zum Moderator für Kinder- und Jugendbeteiliung

In den letzten Jahren hat die Beteiligung von Kindern- und Jugendlichen immer mehr an Bedeutung zugenommen. Kommunen, Schulen und Jugendarbeit haben das Potential und den Mehrwert der Mitentscheidung von jungen Menschen erkannt und versuchen, Mitbestimmungsstrukturen für Kinder und Jugendliche aufzubauen, voranzubringen oder weiterzuentwickeln. Hierfür braucht es qualifizierte Erwachsene, denn die Beteiligungsarbeit mit jungen Menschen verlangt spezielle Haltungen, Kenntnisse und Fähigkeiten. In der Zeit von Dezember 2015 bis November 2016 absolvieren Fachkräfte aus den Bereichen Politik, Verwaltung, Jugendarbeit und Schule eine Ausbildung zur Moderatorin / zum Moderator für Kinder- und Jugendbeteiligung.

Leitziel der Qualifizierung der Fachkräfte ist, die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen auf der lokalen Ebene in Thüringen zu stärken und strukturell zu verankern. In sechs Ausbildungsmodulen werden fachliche und soziale Kompetenzen zur Planung, Organisation und Durchführung von Beteiligungsprozessen vermittelt. Dazu gehören z.B.  die Wertschätzung von Kinder- und Jugendbeteiligung, Strategien der Öffentlichkeitsarbeit für Kinder und Jugendliche, Methoden und Präsentationstechniken sowie Grundlagen des Projektmanagement im Rahmen der Beteiligung junger Menschen. Erlerntes wird im Rahmen der Ausbildungsmodule sowie in Verbindung mit Praxisprojekten erprobt, gefestigt und reflektiert.

Sie haben Fragen oder Interesse? Kontakt zu Annekatrin Friedrich unter a.friedrich(at)dksbthueringen.de
oder 0361/653194-82

Diese Fortbildung wird gefördert durch den