Lebens(t)raum

Das Projekt "Lebens(t)raum" wird von der Aktion Mensch im Zeitraum vom 1.9.2016 bis 31.8.2019 gefördert und in vier Thüringer Kitas durchgeführt. Ziel des Projektes ist die Stärkung der Beteiligung von Kindergartenkindern in ihrem Sozialraum. Kinder sollen mit Blick auf die Gestaltung ihrer Sozialräume sichtbar sein, gehört werden und mitentscheiden können. Kinder erleben zu lassen, dass ihre Meinung zählt und ihr Mitentscheiden wirklich gewollt ist, befähigt sie zu einem demokratischen Lebensstil. Die Zielgruppe soll sich durch ihre aktive Anwendung Wissen über UN-Kinderrechtskonvention aneignen und praktische Erfahrungen in der Umsetzung des Rechts auf Beteiligung erwerben. Das Erleben von Selbstwirksamkeit soll im weiteren Leben demokratische Verhaltensweisen sowie gesellschaftliches Engangement, Selbstbewusstsein und Kommunikationsfähigkeiten stärken. Je mehr Freiräume den Kindern zustehen, desto kompetenter lernen sie, den Umgang mit ihrer Umwelt zu gestalten. Die Beteiligung der Kinder zu fördern, bedeutet ihnen die dazu notwendigen Informationen zu geben und sie zu spezifischem Handeln zu befähigen. Mit der Übernahme von Verantwortung für sich selbst, den Anderen und der Sache gegenüber ist die Erkenntnis verbunden "Auf mich kommt es an!". Zum Beteiligungsprozess gehört besonders, dass Kinder selbst entscheiden, um was es gehen soll.

Innerhalb der drei Jahre beabsichtigen wir:

- das Kita-Team an vier Tagen zu folgenden Themen zu qualifizieren: 1) Beteiligung in der Kita und im Sozialraum, 2) Kennenlernen der Methoden, 3) Planung der Kleinprojekte und 4) Auswertung und Verbesserung von Abläufen

- eine Fachkraft (je nach Kita-Größe 1-2 Personen) zu den Beauftragten-Modulen nach Erfurt einzuladen; hier geht es nochmal um vertiefende Kenntnisse und Vorbereitung auf die Aufgabe

- ein Netzwerk in der Stadt/in dem Viertel aufzubauen in dem möglichst viele der Personen mitarbeiten, die das Thema betrifft und die involviert sind

- zusammen mit dem Team Beteiligungsprojekte sowohl in der Kita als auch im Sozialraum durchzuführen

- auch die Eltern in Form von regelmäßigen Elternabenden mit einzubeziehen.

Unsere Projektstandorte sind:

Kita "Zwergenland" in Kirchheim

Kita "Kleine Entdecker" in Großwechsungen

Kita "Kinderland" in Weimar

Kita "Rappelkiste" in Schlöben und Schöngleina

 

Unser Standort Kirchheim konnte schon in der Öffentlichkeit auf sich und unser Projekt aufmerksam machen:

http://www.thepra.info/index.php/kitas/60-uncategorised/kitas/erfurt-ilm-kreis/zwergenland-kirchheim/505-zwergenland-staerkt-den-partizipationsgedanken-mit-neuen-projekt